AIDA Formel, Werbewirkungsmodell

AIDA Formel: Musik für Ihr Marketing

Im Jahre 1898 beschrieb der US amerikanische Werbestratege und Member der Advertising Hall of Fame, Elias St. Elmo Lewis (1872-1948) die AIDA Formel. Und das Ding hat es in sich! Denn noch heute, also 116 Jahre später, bedienen sich nahezu alle erfolgreichen Werbekampagnen der AIDA Formel.

Die AIDA Formel hat nichts mit der Oper von Giuseppe Verdi zu tun, bringt aber mächtig Musik ins Marketing. Was heißt AIDA?

„A“ steht für „Attention“, also Aufmerksamkeit erregen (der erste Sekundenbruchteil, indem die Werbung auffällt, Eyecatching etc.)

„I“ steht für „Interest“, also Interesse wecken (nicht dasselbe wie Attention, hier soll im AIDA Modell derjenige, der auf die Werbung aufmerksam wurde erkennen, dass das, was nun folgt, auch tatsächlich interessant ist, sonst ist er gleich wieder weg)

„D“ steht für „Desire“, also Wunsch auslösen. Ganz wichtig dabei ist das Auslösen, was in Erklärungen gerne unterschlagen wird. Im Klartext: Der Verbraucher muss während der Werbung oder nach dem Konsum der Werbung den Wunsch verspüren, das Produkt zu haben. Inwieweit der Wunsch ausgelöst, geweckt oder verstärkt wird, sei hier erst einmal hingestellt.

„A“ steht für „Action“, also eine Handlung auslösen, wie zum Beispiel Kauf, Anruf, Besuch Ihrer Website etc. Denn was nutzt die beste Werbung, wenn der Kunde nicht ins Handeln kommt?

Wie gesagt: Alle großen Konzerne bauen ihre Werbung schon seit über 100 Jahren sehr erfolgreich auf dem AIDA Modell auf. Und auch kleine Unternehmen täten gut daran, sich mehr daran zu orientieren.

Überprüfen Sie doch mal Ihre Werbung (und es ist hier völlig egal, welches Medium, ob Homepage, Flyer, Anzeige, Prospekt, Plakat, Email, Werbebrief…) mit der AIDA-Schablone und fragen Sie sich (bitte ehrlich antworten, es hört ja keiner zu):

1) Erregt Ihre Werbung Aufmerksamkeit?
2) Weckt Ihre Werbung schon ganz zu Beginn das unbedingte Interesse Ihrer Zielgruppe?
3) Wenn Sie Ihr Kunde wären: Würden Sie das Verlangen verspüren, Ihr Produkt oder Ihre Leistung haben zu wollen?
4) Lösen Sie ganz klar eine Handlung aus und sagen Sie Ihrem Interessenten, was er als nächstes tun soll?

Wenn ja: Glückwunsch, gute Werbung!
Wenn nein: Glückwunsch, Sie haben hier ein paar Anregungen gefunden, wie Sie Ihre Werbung verbessern können. Nur zu!

 

 

 


GRATIS Video zeigt:

Marketing Video Kurs

Die 6 teuersten Fehler, die Sie in Ihrer Werbung unbedingt vermeiden sollten

und was Sie sofort dagegen tun können

Video starten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.